Buchtipp zum Thema Nummer 1

Heute habe ich einen weiteren Buchtipp für Dich. Besser gesagt zwei.
Beide Bücher stehen im Gegensatz zueinander, so die Titel der Bücher.

Ein Buch davon haben ich gelesen. Zu diesem Buch möchte ich vorab etwas Schreiben.
Warum Männer immer Sex wollen und Frauen von der Liebe träumen von Allan und Barbara Pease. Weltbestseller zum Thema Nummer 1.
Hier als  – Taschenbuch
Hier als – Hardcover
Hier als  – Kindle Edition

Meiner Neugierde habe ich es zu verdanken, dass ich dieses Buch gelesen habe.
Sicherlich war für mich einiges als Frau interessant, da ich ja kein Mann bin und daher nicht weiß, wie ein Mann gestrickt ist.
Mein Fazit nach diesem Buch war aber eher: „Wenn Männer wirklich so drauf sind, ist es angebrachter alleine zu leben.“ Nicht wirklich ein gutes Omen für eine beziehungsfreudige Gesellschaft wie die Deutschen.
Wer einmal hinter die Kulissen schauen möchte, und Männer und Frauen aus dem Evolutionsprozess seit Jäger und Sammler im miteinander sehen möchte, findet viele interessante Anregungen in diesem Buch. Hier, muss ich sagen, hatte ich den einen oder anderen AHA-Effekt.
Was ich ausnahmsweise gut fand im Gegensatz zu unserer Klamottenindustrie – hier wurde dem Mann einmal richtig viel Aufmerksamkeit geschenkt, was man von Bekleidung ja nicht behaupten kann. Denn bei Klamotten ist die Auswahl für den Mann schon immer Mangelware. Betrachtet man sich im Gegensatz dazu  einmal die Vielfalt an Klamotten für Frauen.
Allerdings wurde dem Mann nicht gerade das besten Bild übergestülpt. Für mich wurde er als reines Sex- Exemplar dargestellt, der nichts anderes im Kopf hat außer Sex. Von den Ressourcen, um die es im ganzen Buch geht mal abgesehen.
Über die Frau wird in diesem Buch weniger berichtet. Allerdings wird die Frau manchmal als kleine Dumme dargestellt, die vom Prinzen auf einem weißen Pferd träumt. Manchmal haben die Autoren auch recht, wenn sie Frauen als ein bisschen doof darstellen, denn das sind Frauen auch wirklich manchmal, wenn die Liebe ihnen ins Hirn gebrannt wurde. Ihnen fehlt dann das realistische Denken und der Fokus auf sich selbst. Hier kann die Frau sich einiges rauslesen, um diese Fehler in Zukunft zu vermeiden.
Kurz um:
– einem Mann würde ich das Buch nicht empfehlen. Er würde es wütend in die Ecke schleudern.
– einer Frau würde ich mit auf dem Weg geben nicht alles darin Ernst zu nehmen, zumindest, wenn sie ihr Dasein nicht als Single fristen will.

Und hier das Buch:

Bleibt zu hoffen, dass das andere Buch besser ist.
Wieso Frauen immer Sex wollen und Männer immer Kopfschmerzen haben von Christian Thiel. Die populärsten Irrtümer über Beziehungen und Liebe.
Hier als – Taschenbuch
Hier als – Kindle Edition
Von diesem Buch habe ich mir die Hörprobe des Autors angehört und ich muss sagen, es spricht mich wesentlich mehr an, und macht wirklich neugierig, es zu lesen. Der Gegensatz zu dem anderen Buch ist, dass dieser Autor mit den vielen überlieferten Irrtümer aufräumen will. Auch die Kundenbewertungen zu diesem Buch sind wesentlich besser, was darauf schließen lässt, dass dieses Buch gut sein sollte und einen Erwerb wert ist.
Somit werde ich mir dieses Buch als nächstes zu Gemüte ziehen. Da ich sowieso gerne und viel lese, macht es Sinn mir eine andere Meinung über Männer und Frauen einzuholen als das erste Buch vermittelt.
Ich empfehle Dir wirklich, geh mal rüber zu Amazon, hör Dir die Hörprobe an und mach Dir ein Bild zum Autor und seiner Meinung. Hier kann ich schon mal sagen: „Es loht sich.“

Und hier das Buch:

In diesem Sinn, alles Liebe für Dich und auf den besten Partner der Welt, 

herzlichst Deine Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.