Archiv der Kategorie: Lebensfreude

Lebensfreude in allen Bereichen wünscht sich wohl heutzutage jeder Mensch. Doch wie finden wir unsere eigene Formel für mehr Lebensfreude? Was fördert unsere Lebensfreude und wie werden wir unerwünschte Blockaden los?
Darüber berichte ich für Dich hier. Freu Dich drauf.

Herzentscheidungen sind besonders für hochsensible Menschen wichtig

hochsensible MenschenHast Du Dich schon einmal gefragt, was passiert, wenn Du eine Herzentscheidung fällst.
Nein?
Dann möchte ich es Dir gerne an Hand meines Videos und mit Hilfe von diesem Blogbeitrag erklären.
Herzentscheidungen sind besonders für hochsensible Menschen von großer Wichtigkeit und Bedeutung.
Zum einen lernen hochsensible Menschen wieder in ihr Herz zurückzufinden, sofern sie sich im Dschungel ihres Kopfes auf Grund von negativen Erfahrungen verloren haben. Sie lernen aber auch ihre Verletzungen, ihre Traurigkeit, ihre Wut oder was sie auch immer dazu gebracht hat kopflastig zu werden, positiv zu verändern.
Zum anderen haben Herzentscheidungen einen anderen wichtigen Sinn. Denn wer sich seine Herzenergie bisher erhalten hat, kann diese weiterhin durch positive Herzentscheidungen kultivieren.

So, was passiert nun danach – egal, ob nun für hochsensible Menschen oder nicht.

Das ist relativ einfach zu erklären und mega simpel zu verstehen.
Hast Du eine Herzentscheidung gefällt, wird alles Deinen Raum betreten, was damit im Gegensatz steht.
Ein Beispiel:
Hast Du Dich entschieden immer mehr Liebe zu anderen Menschen zu kultivieren, kannst Du damit rechnen, das genau der andere Typ Mensch in Dein Leben tritt. Der Mensch, der nicht nett, liebevoll und herzlich ist. Das geschieht aus dem einfachen Grund, weil jetzt alles zu Dir kommt, was damit im Gegensatz steht. Das schrieb ich ja bereits. Diesen Gegensatz brauchst Du, um in Deinem Inneren aufzuräumen. Das heißt, um all das in Dir zu eliminieren, was nicht mehr zu Dir und Deiner Herzentscheidung gehört. Das muss auch genauso sein. Denn in Dir aufräumen geht nur, wenn Dir Deine alten Verhaltensweisen bewusst werden und Du sie genauso bewusst änderst. In unserem Fallbeispiel heißt das, Du bleibst in der Liebe, bei Deiner Entscheidung und denkst auch keine anderen Gedanken mehr. Sondern stellst über Deine Gedanken einfach nur fest: „Boah, der/die ist aber negativ drauf!“ Punkt. Durch diesen Prozess veränderst Du dein inneres Muster und Du wirst förmlich frei von diesem – ich nenne es mal Müll. : )

Leichter getan als gedacht – besonders für hochsensible Menschen.

Sicherlich kennst Du das, das genau der Punkt der schwierigste davon ist. Denn erst jetzt beginnt die eigentliche Arbeit. Jetzt bist Du nämlich aufgefordert ganz bewusst an dieser Entscheidung festzuhalten. damit Dein Gegenspieler keine Macht mehr über Dich und Dein Leben übernimmt.
Wenn Du aber nicht weißt, was hier passiert, dann tappst Du in die Falle Deiner alten Verhaltensweisen und tust genau das, was Du früher getan hast.
Diesen Prozess musst Du kennen, um ihm entgegenwirken zu können. Kennst Du ihn nicht, dann sagst Du Dir ganz schnell: „Bei mir funktioniert das mit den Herzentscheidungen nicht.“
Und damit hast Du dann auch verdammt recht. Weil Du nämlich die entscheidende Zauberformel nicht nutzt.
Und die heißt:
– alles, was mit Deiner Entscheidung im Gegensatz steht dasein lassen
– transformieren
– an Deiner Entscheidung festhalten
Bis Du da durch bist.
Wie lange das dauert, ist individuell und liegt an jedem selber. Daher kann ich Dir hier keinen Zeitfaktor nennen. Mit etwas Übung wirst Du aber Deinen eigenen Zeitfaktor erkennen. Auch geht die Veränderung immer schneller.

Und nun das Video für Dich:

Wenn Dir dieser Beitrag gefällt, Du zu den hochsensiblen Menschen gehörst, dann freue ich mich, wenn Du den Beitrag teilst, damit er von ganz vielen hochsensiblen Menschen gelesen werden kann.

Herzlichst Deine Heike

P.S. Wenn Du hochsensible Kinder an Deiner Seite hast, dann ist es gut, wenn Du Deinem hochsensiblen Kind die Herzenergie erhältst und ihm beibringst Herzentscheidungen zu fällen. Das kannst Du als Elternteil ganz einfach machen, in dem Du Deinem Kind erlaubst alles auszusprechen, was es gerade denkt oder fühlt. Denn dadurch erhältst Du ihm die Herzkraft, weil Kinder immer als von Herzen tun. Und ihnen das so lange wie möglich zu erhalten, macht mehr als Sinn. Die Veränderung in Richtung Kopf kommt früh genug und spätestens in der Schule. : (


Möchtest Du Deine inneren Muster verändern oder die Erziehung Deines hochsensiblen Kind  positiv beeinflussen?
Dann schau Dir:
LEBE LAUT
und
Kindererziehung heute
an.
Ich freu mich auf Dich.


Angst – und deren Sinn besonders für hochsensible

hochsensibleHochsensible Menschen haben öfter und schneller Angst als normal sensible Menschen. Das liegt daran, dass hochsensible viel intensiver und klarer wahrnehmen als normal sensible Menschen. Sie spüren Gefahren eher. Spüren im wahrsten Sinn des Wortes, welche Qualität oder Energie in einem Raum ist, den sie betreten. Auch fühlen sie die Gedanken und Emotionen anderer Menschen und nehmen diese mitunter als ihre eigenen in ihrem Körper wahr. Diese Wahrnehmung macht es hochsensiblen Menschen nicht immer leicht, von vornherein zu unterscheiden, was sie selber sind, was sie, als Empfindung von einer anderen Person, mit der sie gerade in Kontakt stehen, spüren.

Wenn Du hochsensibel ist und diesen Artikel gerade liesst, und Dich angesprochen fühlst, dann weißt Du wovon ich schreibe.

Für hochsensible ist ein Unterscheiden nicht immer einfach. Oftmals tappen wir in diese Falle hinein und es fällt uns erst hinterher auf, dass wir wieder auf unseren eigenen Körper reingefallen sind. Aus dem einfachen Grund, weil der Grad zwischen wir selber sein und den anderen empfinden, auf Grund des fehlenden Wahrnehmungsfilters, mehr als klein ist.
Diese Wahrnehmung macht hochsensiblen Menschen mitunter Angst. Besonders dann, wenn wir noch nicht gelernt haben, damit umzugehen und noch keine Strategie entwickelt habe, den Unterschied zu erkennen. Dazu benötigen Hochsensible eine Strategie, der sie aus den Gefühlen heraus und über die Gedanken folgen können. Eine Strategie, die klar aufzeigt, was von wo kommt und was von einer anderen Person. Dazu müssen hochsensible aber erst unterscheiden lernen und das geht am allerbesten, in dem ihnen erst einmal bewusst wir, wie sie überhaupt wahrnehmen.

Dafür gibt es zumindest aus meiner Sicht 3 Wege, welche ich Dir in einem Video schon näher erklärt habe.
Den Link zum Video und zum Blogbeitrag hinterlege ich Dir an dieser Stelle noch einmal, damit Du erstmal die verschiedenen Wege kennenlernen kannst, um danach herauszufinden über welche Weg Du wahrnimmst. Das macht zumindest aus meiner Sicht Dein Leben wesentlich einfacher und um ein Vielfaches entspannter.
Und HIER der LINK.

Doch zurück zum Thema Angst bei hochsensiblen.

Angst hat auch ihre Daseinsberechtigung, denn die Angst warnt uns auch vor Gefahren. So zum Beispiel vor einem Menschen, der uns nicht guttut. Früher warnte uns die Angst vor einem Säbelzahntiger, wovor wir heute keine Angst mehr haben müssen. Heute entsteht Angst eher im Zwischenmenschlichen, nämlich, ob ein Mensch gut zu uns ist oder nicht. Und genau in diesem Moment ist unsere Angst mehr als berechtigt, den sie sagt uns unausweichlich, was uns nicht gut tut und darauf müssen wir hören.
Und genau das, ist für mich der Punkt, warum Angst einen Sinn hat. Und sogar einen sehr Guten, den wir uns egal, ob Kind oder Erwachsene/r erhalten sollten.

Doch genug geschrieben. Schau Dir einfach mein aktuelles Video dazu an.

Ich freue mich, wenn es Dir gefällt. Du meinen Kanal abonnierst, damit Du, wenn Du hochsensibel bist kein Video mehr von mir verpasst. Auch freue ich mich über einen Kommentar von Dir oder über einen Daumen hoch unter meinen Video, sofern es Dir zusagt. Gerne stehe ich Dir, wenn Du hochsensibel bist bei Fragen zur Verfügung. Schreib mir einfach eine E – Mail an lebensfreude@heike-reuschner.de

Bist Du hochsensibel und möchtest wieder in Deine eigene Kraft kommen, raus aus der Angst, die Dir nicht dienlich ist und rein in Deine Stärke, dann hol Dir den kostenfreier Video Kurs von LEBE LAUT.

In diesem Sin grüße ich Dich, freu mich auf Dich. Herzlichst Deine Heike

Der Intuition vertrauen

Ich grüße Dich ganz lieb, hallo.

Der Intuition vertrauen, ist ein spannendes Thema.
Warum?
Ganz einfach, weil wir alle eher lernen unserem Verstand mit seinen Erzählungen zu vertrauen.
Das beginnt in unserer Erziehung, geht weiter in der Kita und in der Schule; und festigst sich so richtig in den Oberschulen oder Gymnasien.
Im Berufsleben wird es dann noch etwas intensiver, denn ab dieser Zeit fangen wir eher an zu funktionieren und unser Leben irgendwie zu kontrollieren und in den Griff zu bekommen.

Was passiert hier mit zunehmendem Alter?

Aus meiner Sicht sehe ich das eher so.
Wir versuchen ein Leben angepasst an diese Gesellschaft zu leben, versuchen uns an das Leben unserer Eltern zu orientieren und es ihnen gleich zutun.
Hinzukommt, dass viele oder die meisten Menschen das so tun. Und genau darum ist es auch für uns OK es ihnen nachzumachen.
Dabei vergessen wir voll und ganz auf unsere Intuition zu hören.
Würden wir das tun, würden wir unsere Vorhaben und unser Tun vorher prüfen.
Würden wir das tun würde unsere innere Stimme nicht im Laufe unseres Lebens leiser werden.
Würden wir das tun, würden wir uns in unserem Verstand nicht so viel fehlerhaftes Denken angewöhnen.

Doch es kommt noch viel besser, denn würden wir das tun, dann würde es auf unserer Erde keine Angst, keine Wut, keinen Ärger und auch keinen Frust geben.
Dann wäre unser Leben von grenzenloser Liebe, Geborgenheit, Ehrlichkeit und allen anderen positiven Aspekten geprägt.

Das Video – der Intuition vertrauen – soll Dich ermutigen, Deiner Intuition zu vertrauen, damit auch Du immer öfter dieser Stimme in Dir vertraust.

Und hier das Video:

Möchtest Du gerne erste Schritte unternehmen und wieder mehr auf Deine Intuition
hören, dann hol Dir gleich den kostenlosen Video – Kurs in LEBE LAUT.

Herzlichst Deine Heike

Deine eigene Wahrheit – steh dazu!

Hallo, …

… schön, dass Du Dir meinen Blogbeitrag durchliesst.

Was möchte ich Dir mit diesem Beitrag sagen und wozu möchte ich Dich ermutigen.
Ganz einfach.
Jeder Mensch hat seine eigene Wahrheit.
Jeder Mensch ist anders und hat deswegen ganz andere Vorlieben, Denkweisen und Vorstellungen vom Leben.
Das ist ganz normal und auch gut so.

Wenn wir noch klein sind, folgen wir unbeirrt, dem Ruf unseres Herzen. Wir wollen die Welt entdecken, sie mit großen Armen in unser Leben einladen und alles empfangen, weil es schön, wertvoll und für uns noch unberührt ist.
Werden wir allerdings älter, verlagern sich die Dinge sichtlich. Wir passen uns an unsere Umgebung an, nehmen die Realität unserer Eltern als die unsere an, verankern Erfahrungen, Erlebnisse und daraus resultierend Muster in unserem Kopf. Das geschieht meist unbewusst. Zumal wir denken, dass das was andere Menschen, und gerade Freunde, Familie und Vorgesetzte leben, richtig ist.

Muss das aber zwingend für uns richtig sein, wenn es für andere Menschen richtig ist?
Ich denke nein!
Denn, dann entspricht es nicht unserer eigenen Individualität. Dann sind wir nur ein Konstrukt anderer und das eigene Gebilde tief in unserem Herzen, was unserem ganz individuell persönlichem Wesen entspricht, bleibt auf der Strecke.

Mit meinem Video möchte ich Dich animieren, zu Deiner eigenen Wahrheit zu stehen.

Darum sage ich Dir auch jetzt gleich, viel Spaß beim Ansehen. : )

Ich verabschiede mich auch gleich bei Dir, damit ich Dich nicht länger störe und Du in Ruhe das Video ansehen kannst.

Alles Liebe nur für Dich,

Deine Heike

P.S. Möchtest Du erste Schritte in diese Richtgung gehen, dann melde Dich doch gleich für – LEBE LAUT –  an.  Dort wartet auf Dich ein kostenfreier Video – Kurs. : )