Was kannst Du tun, damit auf unserer Erde bald wieder alles gut ist?

Was kannst Du tun, damit auf unserer Erde bald wieder alles gut ist?Hallo Du Liebe/Lieber,

ich grüße Dich von ganzem Herzen und freue mich, dass Du Dir diesen Beitrag ansiehst.

Ja, was kannst Du als einzelne Person dafür tun, damit es auf unserer Erde bald wieder so richtig gut ist?
Wir denken oft, dass wir als Einzelperson nichts tun können, damit sich global etwas auf unserer gesamten Erde verändert. Aus meiner Sicht das nicht so. Denn jeder Einzelne/jede Einzelne von uns kann sehr viel dafür tun, dass unsere Welt heil wird.

Schauen wir uns doch einmal unsere Kinder an.

Sie tun rein optisch betrachtet nichts für unsere schöne Welt. Schaust Du aber einmal genauer hinter die Fassade, nimmst die Brille des Schleiers ab und traust Dich mit Herz und Vernunft genauer hinzusehen, dann entdeckst Du plötzlich etwas ganz anderes.
Nämlich, dass Kinder sehr viel für unsere Erde tun. Und das ganz unbewusst, und dennoch mit ihrem ganzen Bewusstsein.
Sie lieben das Leben. Sie lachen jeden Tag. Sie sind glücklich, mit dem was ist und wie es ist. Sie vermissen nichts. Sie sind unbefangen, klar und authentisch. Sie freuen sich auf jeden neuen Tag, wollen ihn voller Neugierde entdecken. Wollen gut sein zu allem und jedem und sie lieben sich, Dich und mich aus tiefem, tiefem Herzen.
Ich könnte noch viel mehr aufzählen. Doch, wenn Du Kinder einmal genau beobachtest, dann wirst Du sofort wissen, was ich meine und worauf ich hinaus möchte.

Meine Frage an Dich ist an dieser Stelle:

Wo sind unsere inneren Kinder geblieben?
Woran haben wir unser  Vertrauen in unser Leben abgegeben?
Wo ist unsere Liebe zu uns selbst, zu anderen Menschen, zu dem, was wir tun und sind, geblieben?
Was ist mit unserer Neugierde auf jeden Tag, auf diese Welt und auf unsere Erlebnisse geblieben?
Was hat sich an die Stelle von Freude, Glück und Zufriedenheit gesellt?
Wo ist unsere Klarheit, unsere Wahrheit und unsere Authentizität geblieben?
Und in welcher Schublade haben wir unser Lachen aus tiefem Herzen versteckt?

Wenn ich diese Fragen so schreiben, dann ist mir sehr wohl bewusst, wie schwer diese Zeit für viele Menschen da draußen ist.

Und ich haben vor Dir höchsten Respekt, wie Du jeden Tag Dein Leben mit all seinen Herausforderungen stemmst.
Ich weiß, was in Dir vorgeht geht.
Welche Fragen, Ängste, Unsicherheiten und Frustrationen Dich plagen, denn auch ich stand in meinem Leben einmal an genau diesem Punkt.
Ja, er ist 11 Jahre her und es war lange vor der Zeit von Corona. Trotzdem habe ich nicht vergessen, wie beschissen es mir damals ging, mit wie vielen Fragezeichen, Ängsten und Unsicherheiten auch ich damals durch die Welt gegangen bin. Und glaube mir, damals hätte ich nie gedacht, dass mein Leben einmal wieder so rund laufen wird. Ich konnte mir damals nicht vorstellen, dass ich einmal wieder Kraft besitzen werde, um meinen kleinen Alltag zu stemmen. Noch weniger konnte ich mir vorstellen, dass ich jemals wieder Spaß und Freude am Leben habe, das ich jeden einzelnen Schritt meines Leben mit ganz viel Glück und Dankbarkeit genießen werden. Ich habe damals einfach angefangen, einfach gemacht, einfach auf mich selber und auf mein Herz gehört und habe dabei immer und immer wieder einen Schritt vor den anderen gesetzt, ohne zu wissen und zu hinterfragen, wohin mich diese Schritten führen werden.

Heute bin ich dankbar dafür, dass ich mich auf diesen Weg gemacht habe.

Heute bin ich dankbar für meinen steinigen Weg, für meine Scherbenhaufen, für all meine Zweifel und Ängste und für all meine Unsicherheiten.
Ja, sie haben mich zu Fall gebracht, aber sie haben mich auch gelehrt wieder aufzustehen.
Anders aufzustehen, mich anders zu betrachten, mich und mein Leben in einem neuen Licht zu sehen.
Und darf ich Dir etwas verraten.
Zum ersten Mal in meinem Leben – in dem richtigen Licht.

Ich durfte auf meinem Lebensweg erkennen, dass ich einen falschen Weg eingeschlagen hatte und das ich ihn wieder korrigieren musste.
Ich durfte erkennen, dass ich nie getrennt vom Leben bin, sondern ein kleiner Teil eines großen Ganzen – der gerade in einer totalen Veränderung steckt – eine Veränderung, an der wir  alle Teil haben und dessen Teil wir alle sind.
Ich durfte erkennen, dass in mir viel mehr lebt als ich bis dato war und das eine viel größere Kraft und Macht mich trägt, lenkt und leitet, ja sogar auf mich aufpasst.
Ich durfte erkennen, ich zu sein – Bewusstsein, Körper, Geist und Seele.

Mein Leitsatz seit vielen Jahren ist der, der in diesem Beitrag – Bild steht!

„Wenn es in diesem großen Universum ein Problem gibt, dann gibt es dafür auch eine Lösung. Du musst sie nur finden.“

Viele Male habe ich mir seit meinem Burn Out und Totalzusammenbruch bewiesen, dass es in diesem Kosmos nicht nur das Problem gibt. Nein, er hat auch eine Lösung dafür erschaffen. Noch bevor ich überhaupt von diesem Problem wusste. Das Universum, nenn es wie es Dir entspricht – Gott, Göttliches, hohes Selbst, Universum, Kosmos, Deine Seele, Dein Herz. hat Dir die Lösung zum Problem mit auf Deinen Weg gegeben. Um sie zufinden, darfst und musst Du Dich auf Deinen Weg machen. Zu dem, was Dich ausmacht, was Du in Deinem Herzen bist, was Deinem Wesen entspricht.

Aus meiner Sicht haben wir uns alle irgendwie verlaufen. Wir sind vom Weg abgekommen. Haben an irgendeiner Weggabelung die falsche Strecke gewählt.
Das gilt nicht nur für uns privat. Das gilt gesellschaftlich, politisch, ethisch, gesetzlich und auch beruflich. Wir sind so weit von unserem Weg abgekommen, dass es sich jetzt an keiner Ecke mehr eingestanden wird. Politisch schon gar nicht.
Doch nach wie vor haben wir es in der Hand.
Wir können aus unserem Planten wieder eine friedliche Erde machen.
Wir können wieder lernen in Liebe miteinander zu leben – unsere Wunden und Verletzungen auflösen.
Wir können beginnen den ersten Schritt zu gehen und allein durch unseren ersten Schritt werden andere folgen. Jede/jeder zu ihrer/seiner Zeit.
Und um so schneller wir gehen und uns bewegen, um so schneller arbeite der Kosmos mit und um so schneller wird unsere Erde wieder ein friedlicher Ort sein, auf dem wir alles haben und besitzen und auf dem wieder die Liebe zu Hause ist.

Wir haben heute die Chance.

Eine Chance, die es in dieser Form noch nie in der Menschheitsgeschichte gab und wir dürfen die Chance nutzen und eine neue Geschichte schreiben.
Ein Geschichte der Liebe.

Wann bist Du dabei?

Und so lade ich Dich von ganzem Herzen ein mit mir Geschichte zu schreiben. Für Dich, Deine Kinder, Deine Lieben und vor allem für die Liebe.
Denn das, was Du für unsere wundervolle Erde täglich tun kannst und was sie und uns alle wieder zum Leuchten bringt, ist Liebe.

Fühle Dich darum jetzt auch von mir in den kostenfreien Kurs – Lebe laut durch Kursänderung eingeladen. Was er in Dir bewirkt, was Du verändern und lernen wirst und was Du demnächst durch den Kurs zum Guten wenden kannst, das erfährst Du – HIER.

Sei auch eingeladen mein gleichnamiges Video anzuschauen –  Was kannst Du dafür tun, damit auf unserer Erde recht bald wieder alles gut ist?

Ich bin für heute raus, wünsche Dir alles, alles Liebe – vor allem ganz viel Liebe.
Von ganzem Herzen,

Deine Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.