Hochsensible Menschen und ihr Herausforderungen im Leben

hochsensible MenschenIch möchte Dir gerne eine Geschichte erzählen.
Eine Geschichte, die einem hochsensiblen Menschen schnell das Genick brechen kann, weil er die Handlungen anderer Menschen nicht versteht.

Stell dir einmal vor, Du bist in Deiner Beziehung unglücklich. Bist aber gerade erst frisch gebackene Mutter geworden und in ein Haus eingezogen, in dem auch Deine Eltern wohnen.
Das heißt, Du hast Verantwortung. Nicht mehr nur Dir selbst gegenüber. Sondern auch Deinem Kind und Deinen Eltern gegenüber. Da Deine Beziehung nicht mehr funktioniert, entscheidest Du Dich auszuziehen. Eine schwere Entscheidung und eine Bürde, die Du ganz alleine trägst.

Du entscheidest Dich dazu schweren Herzens!

Nun kommt der Tag der Tag und Du wohnst schon eine Zeit in Deiner neuen Wohnung und auf einmal stellst Du fest, dass der Rest Deiner Familie mit ganz viel Unverständnis auf Deine Entscheidung reagiert. Kurz um, es spricht, außer Deine eigenen Eltern, niemand mehr mit Dir. Keiner, Deiner lieben Verwandten.
Du verstehst nicht warum?
Daran gehst Du als hochsensibler Mensch fast zu Grunde und erst später erfährst Du, dass jemand aus Deiner Familie so nett war, Dich überall schlecht zu machen.
Warum?
Mit welchem Recht mischen sich andere Menschen Deiner Familie in Dein Leben und vor allem in Dein Glück ein?
Warum macht Dir ein Mensch aus Deiner Familie das Leben zur Hölle, woran Du krankst und im wahrsten Sinn des Wortes fast zu Grunde gehst?
Warum erlaubt sich ein Mensch Deiner Familie sich in Deine Angelegenheiten einzumischen, welche ihn nichts angehen?
Warum fragt Dich niemand, wie es Dir geht, wie man Dir helfen kann und wie Du die schweren Stunden überstehst?

Erst viele Jahre später kommt die Wahrheit heraus!

Und auf einmal tut es allen leid, weil sie Dich so falsch behandelt haben.
Aber zum Glück, ist nichts Schlimmes weiter passiert.
Dennoch kann ein solches Erlebnis einen hochsensiblen Menschen das Genick brechen, weil ein anderer Menschen in ihm einen Schaden angerichtet hat, den er nie wieder gut machen kann.
Will er das überhaupt? Das ist im Nachhinein eine essentielle Frage, welche man sich nur beantworten kann, wenn man wieder Kontakt miteinander pflegt. Pflegt man ihn nicht, hat sich die Frage schon erübrigt, denn dann weiß man sicherlich, dass dieser Menschen keine guten Absichten und Gedanken für einen selber übrig hat.
Wo bleibt da die Liebe und Mitmenschlichkeit frage ich mich?

Auf der Strecke? Oder Du suchst sie bei Dir selber und bei den Menschen, mit denen es geht!

Diese Entscheidung ist sowieso die Beste, denn Du solltest Dein Leben mit den Menschen teilen, die hinter Dir stehen. Die Dich als Mensch sehen und Dich nicht für Dein Handeln bewerten und verurteilen. Denn letztendlich ist es im Leben nun einmal so, jeder Mensch muss seinen eigenen Weg gehen, seine eigenen Entscheidungen fällen und das immer zu seinem eigenen Wohl. Egal, was andere sagen – wie Eloy so schön singt.
Doch genau das ist der schwerste Schritt im Leben, besonders dann, wenn man ein anderes Leben führt als normal. Wenn man aus dem Raster „normal“ herausfällt. : )

Dann liegen irgendwann wieder Prüfungen auf Deinem Weg. Prüfungen, die Du zu meistern hast und die Du genau in dem Moment nicht zu meistern weißt.
Warum?
Weil all Deine alten Erfahrungen und Verletzungen an die Oberfläche gespült werden.
Weil all Deine Wunden und Ängst sich in Dir Bahn brechen und sie Dich förmlich überrollen.
Weil all Dein Schmerz so groß ist, dass Du das Gefühl hast, das Dein Herz in Dir zerreißt. Es reißt Deinen Körper förmlich in tausend kleine Stücke.

Der Grund dafür:

– Du hast wieder einmal eine Entscheidung zu Deinem Wohl gefällt.
– Du warst wieder einmal der Meinung, Du müsstest ehrlich sein.
– Ehrlich, weil Du Dir sagst, nur ehrlich währt am längsten und jeder Mensch hat die Wahrheit verdient.
– Doch Du eckst an mit Deiner Wahrheit. Die Realität wird verdreht. Mit Engelszungen redest Du auf den anderen ein, versucht eine gemeinsame Lösung zu finden, eine Lösung zum Wohle aller.
– Doch Deine Worte kommen nicht an, sie werden nicht gehört und die Sturheit und Boshaftigkeit des anderen scheint förmlich zu entgleisen.
– Du hast keine Chance. Du erreichst den anderen mit Deinen Worten nicht mehr.
– Es gibt nur noch eine Möglichkeit und die heißt: „Finde Deinen eigenen Frieden, denn die Meinung des anderen wirst und kannst Du nicht ändern. Schon gar nicht beeinflussen. Du muss  es lassen. So wie es ist!
* Ob es Dir gefällt oder nicht.
* Ob Dir Dein Herz zerreißt oder nicht.
* Ob Du es verstehst oder nicht.
* Ob der andere einsichtig ist oder nicht.

Was geschieht, wenn Du eine Herzentscheidung gefällt hast, erfährst Du hier.

Doch es kommt noch besser!

Im Klartext heißt es, der andere ist der Meinung, er hat nichts falsch gemacht, sodass Du auf ein liebevolles, klärendes Gespräch, auf Einsicht und vor allem auf Anerkennung und Liebe lange warten kannst.
Für Dich, besonders, wenn Du hochsensible bist, muss eine Lösung her. Eine Lösung, die Dir hilft Deine Verhaltensweisen zu verändern, Dein Denken anders zu programmieren, Deine Angst aufzulösen und Deine fehlende Liebe wieder herzustellen.

Wie diese Lösung für Dich aussehen kann, dass möchte ich Dir gerne im kostenfreien Videokurs von LEBE LAUT erklären.
Denn auch mir sind solche Erfahrungen, wie in meinem Beispiel nicht fremd. Dabei wollte auch ich immer nur ehrlich sein und voller Liebe mit meinen Lieben leben. Doch Liebe kann man leider nicht mit jedem teilen.
Liebe, ist immer eine Frage des Bewusstseins. Doch dazu an anderer Stelle mehr.

Gerne nehme ich Dich an die Hand, führe Dich raus aus dem Dschungel und rein in Dein wahres Leben. Ein Leben in dem Du der Liebe und Dir selbst wieder näher kommst. Liebe, die alles um Dich trägt und nährt. Liebe, die Du tief in Deinem Herzen bist und schon immer warst.


Freu Dich drauf.
Freu Dich auf Dich und Dein wahrhaftiges Leben. 
Denn Du bist es Dir wert.

Herzlichst Deine Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.