Was bedeutet Schöpferkraft …

Schöpferkraft

.., wie kommst Du da hin und was kannst Du für eine entspanntere, bessere Welt tun?

Jetzt erst einmal „Hallo Du Liebe/Lieber!“

Diesen 3 Fragen bin ich auf den Grund gegangen und in diesem Blogbeitrag möchte ich Dir Rede und Antwort stehen. Auch lasse ich in die Antworten meine persönliche Meinung und meine Lebenserfahrungen einfließen.
Freu Dich darauf.

Bevor ich hier das Video einstelle, vorab ein paar Worte zu dem Wort „Schöpferkraft“.

Nehmen wir dazu einmal das Wort Schöpferkraft auseinander, dann besteht es aus dem Wort Schöpfer und Kraft.
Für mich bedeutet es, die Kraft zu haben selber Schöpfer für etwas zu sein. Das „etwas“ definieren wir selber.
Schauen wir einmal in Wikipedia und im Wörterbuch nach.
Wikipedia bezeichnet Gott als Schöpfer der Welt und einen Künstler als Schöpfer eines Kunstwerkes. Das heißt, der Künstler erschafft etwas.
Das Wörterbuch gibt Worte wie Urheber, Begründer, Initiator, Stifter oder Allwissender preis.
Gehen wir jetzt zum Wort Schöpferkraft zurück, dann ist der Begründer, Initiator, Urheber jemand, der auch allwissend sein kann und der die Kraft oder auch Macht hat, die Initiative zu ergreifen, um  etwas zu gründen. Er ist somit Urheber einer Sache.
Wenn wir uns unser Leben fortlaufend ansehen, dann erschaffen wir ständig etwas; und das mit unserer ganzen Kraft. Sei es ein gutes Essen, eine saubere Wohnung, einen geschmückten Weihnachtsbaum, eine handwerkliche Leistung, einen Öl – oder Reifenwechsel. Um nicht nur weibliche Leistungen zu nennen.

Doch welche Bedeutung kann das Wort Schöpferkraft noch mit sich bringen?

Schauen wir uns die Zeit an, in der wir leben, dann gibt es zwei Seiten, die auseinander klaffen.
Die eine Seite sagt, wir gehen in ein neues Zeitalter über.
Die andere Seite sagt, wenn wir so weitermachen, dann vernichtet sich der Mensch allein.

Ich persönlich gehöre zu den Menschen der ersten Kategorie.
Ich weiß ganz tief in mir, dass wir in ein neues Zeitalter übergehen, in dem die Liebe regieren wird und wo wir Schöpfer unserer selbst sein werden und auch sein dürfen.
Schöpfer unser selbst, schließt alles ein und nichts aus. Das gilt für das Gute und Schöne, aber auch für das Unbequeme und Unschöne, denn Schöpfer des eigenen Lebens zu sein, heißt Initiator für alles zu sein, was wir tun und nicht tun, Urheber zu sein für alles, was wir wollen und nicht wollen, aber auch Begründer zu sein, für alles, was wir herbeiführen und was wir nicht herbeiführen. Als Begründer meine ich, es zu begründen, worum Du etwas tust, bist oder sein willst und warum nicht. . Begründer zu sein, heißt Rechenschaft ablegen und das keinem anderen gegenüber, sondern nur Dir selber.

Jetzt aber genug der Worte und auch der Dinge, die zum Nachdenken anregen – jetzt zum Video.

Mit Hilfe des Videos wird Dir die Thematik „Schöpferkraft“ viel klarer.
Versprochen.
und nun viel Spaß mit meinem Video.

Wie im Video versprochen auch hierüber der Link zu meinem kostenfreien Kurs – LEBE LAUT durch Kursänderung.
Ich freue mich, wenn ich Dich im Kurs begrüßen darf, wenn unsere Wege sich kreuzen und wenn ich mit Dir ein Stück Deines Weges gehen darf.

Herzlichst und alles, alles Liebe.

Deine Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.